Geschichte

Ein VW Käfer bleibt selten alleine.....wie alles begann

"Es war einmal ..." wäre ein blöder Anfang, weil es uns ja noch gibt und das hoffentlich noch sehr lange. Schließlich will jeder von uns letztendlich im Altenheim bei Kartoffelsuppe und Zwieback seinen Tischgenossen etwas erzählen können. Doch nun mal der Reihe nach:

Im Jahr 2006 habe ich mich entschlossen, mir wieder einen Käfer zuzulegen, zumindest nervte ich damit meine bessere Hälfte. Soooooo lange, bis sie folgenden und prägnanten Satz sagte:

"Wenn man bei Dir das Wort Käfer aus dem Wortschatz streichen würde, würdest Du nur noch ein 'Brummm, Brummm' von Dir geben und das werde ich wohl die nächsten Jahre nicht ertragen können"

Während der Käfer Schritt für Schritt zu dem reifte, was er heute "noch" ist, grübelte ich zeitgleich darüber nach ...

         ... "Wo treffen sich die Käferfahrer etc. denn im Schwarzwald ???" ...

Hab nichts gefunden im "www" und auch bei verschiedenen Treffen im nahen Umkreis sind mir vielleicht ein bis zwei Fahrzeuge mit bekanntem Kennzeichen ins Auge gestochen. Aber sonst nichts!! Gähnende Leere ... Es musste also auch hier etwas passieren, und zwar im BUG-Talk (das es so heute auch nicht mehr gibt) ! Am 30.10.2008 setzte ich einen kleinen Hilferuf ;-) unter der Rubrik "Treffpunkte/Stammtische/Vereine"

STAMMTISCH SCHWARZWALD und Umgebung


Der 08.11.2008 war der besagte Termin, an dem wir uns das erste Mal "näher kamen" ... naja, so nahe nun auch wieder nicht :-) Zum Mexikaner "La Cantina" in Rottweil kamen auch einige ... nicht viele, aber die, die da waren, sind heute noch bei unserem Stammtisch vertreten:


UWE
... war der erste, der damals lieber am Tresen auf uns gewartet hat. Vielleicht mit dem Hintergedanken "Lauf weg, solange Du noch kannst ..." :-)


IMMANUEL
... ein Geschäftskollege, der einen riesen Berg an Fotoalben etc. angeschleift hat. Da wäre ICH wohl lieber weggelaufen ;-)

  
MICHAEL
... auch ein Geschäftskollege. Na sowas, da arbeitet man zusammen und weiß nichts davon, dass er damals ein Käfer Cabrio in der Garage hatte.


ALEX
... kam spät und hatte Hunger, aber vor lauter Diskussionen blieb der halbe Burger auf dem Teller.


Tja das waren die Ersten, die auch heute noch dabei sind.

Einen darf ich nicht vergessen unseren FLO. Hätte dieser mich nicht das eine oder andere Mal angeschrieben - nach dem Motto "Lass uns irgendwas gemeinsam machen, oder uns treffen" - so würde ich mal behaupten, dass es wahrscheinlich nicht soweit gekommen wäre, wie es bis zum heutigen Tage ist.

DANKE, FLO !! :-)

Der Flo wäre ja damals auch gekommen, aber nur so mal gschwind von Neuseeland nach Good Old Germany war eben nicht drin. Irgendeiner musste ja auch dafür sorgen, dass ich Kiwis bei Aldi bekomm ;-)

 

Einige Treffen haben wir angefahren und gelegentlich unseren Unfug getrieben, bis sich auch der


THOMAS ab 2009
... ein Kollege von Flo (der auch in Neuseeland war) zu uns gesellte. Aber auch ein T3 Fahrer wird nicht verstoßen.


MARKUS und sein Sohn TIM ab 2010
... ja, der Markus, der unsere Lachmuskeln mehr strapaziert  als uns lieb ist, kam auch noch dazu. Die Jungs mit der Jacke (die man angeblich hinten zubindet!) kennen uns seither schon mit Vornamen.


DETLEF ab 2010
... der Schüchterne ... wartet mal ab, aber auch seinen Zustand werden wir heilen ;-)

 

DIRK ab 2011
... wollte immer mal vorbei kommen und hat es zeitlich meist nicht geschaft. Aber inzwischen war er schon das eine oder andere mal mit uns auf Tour. Beim Schreiben des Textes fällt mir auf, dass unser Dirk der kleinste von uns ist ;-)

 

Michael (Michl) ab Ende 2011
... trank uns in Volkershausen die letzten Radler-Reserven weg und stellte danach fest, dass wir gar net so übel sind und dass man auch mit uns sehr viel Spaß haben kann. Auch wir haben Spaß mit Dir ....

 

Sabrina ab 2012
Immer schick gestylt, ist sie die einzige KäferbesitzerIN in unserer illustren Runde. Als Frau hat sie es natürlich etwas schwer, über unsere teils unterirdischen Witze zu lachen und manchmal muss sie sich dafür auch fremdschämen. Umso stolzer sind wir, dass sie es mit uns aushält und unser Hobby teilt. Flo sei Dank!

 

Thomas K. Anfang 2012
... zog als neuer Nachbar neben uns ein und fragte die ganzen Bewohner in unserer Straße, wer der Besitzer von dem mattschwarzen Käfer ist. Tja, weil unser Uwe nur zu Besuch da war, musste er seit dem Tag mit mir vorlieb nehmen.
Ob sein Käfer Cabrio in nächster Zeit wieder auf den Asphalt kommt? Wir werden sehen.


Dominik ab 2012
Der jüngste Fahrer bei uns. Beim ersten Stammtisch noch gaanz schüchtern, aber dann ... (kommt darauf an, wo man Abends noch hingeht mit seinen Stammtisch-Brüdern). Sein Samtroter fällt nicht nur wegen seiner Flammen auf, sondern auch mit dem, was er sonst noch auf seinem Dachgepäckträger spazieren fährt.

 

Sodele ... der Text wird bestimmt weiterhin ergänzt, hoffentlich mit weiteren Mitgliedern, die den Humor nicht im Keller eingeschlossen haben.

 Auch möchte ich hiermit allen danken, die unserem Stammtisch treu geblieben sind. Sicherlich hat es auch ein paar gegeben, die mal kurz vorbei geschaut haben, aber komischerweise sah man die Leute nie wieder :-)

 Auch einen Dank an unsere Frauen/ Freundinnen und was auch immer, die des Öfteren genervt von unserem Hobby sind. Wir brauchen das, denn wir sind Männer (hahahhaaaaa) !

Ölige Hände, dreckige Hosen, blutige Finger und einen Gesichtsausdruck wie bei einem kleinen Jungen, wenn was läuft, das vorher nicht so recht wollte.

Drago

 

So, ich möchte auch noch ein klein wenig mein "Senf" zugeben:

Also ich muss mal sagen, dass der "liebe" Drago den ganzen "Käfer" ins Rollen gebracht hat.

Durch ihn durften wir alle zusammen finden. Er ist so wie "Helge der Weise" und ich bin froh, in zu kennen.

Markus

KING-KÄFERS 2010 in Hannover mit Bekannten aus dem Käfer und Freunde-Forum